Zum Inhalt springen

Was ist street smart?

street smart ist ein Schulungsprogramm für soziale Fertigkeiten und persönliche Entwicklung.

Unser Schwerpunkt

Hilfe zur Bewältigung fordernder Lebenssituationen mit Krisenpotenzial, besonders für lehrende, pflegende, rettende und sichernde Berufe und Berufseinsteiger in diesen Tätigkeitsfeldern. Coaching für Menschen, die berufliche Veränderungen anstreben.

Gefordert wird jeder ständig und in allen Bereichen – ob privat oder beruflich. Anforderungen beginnen mit der Organisation des Alltags und der Arbeitsumwelt. Begegnungen mit Krisen bis hin zu Gewalt stellen dabei besonders harte Bewährungsproben dar.

street smart bündelt zu den Kernbereichen Beruf und Leben Programme zur Bewältigung derartiger Belastungserfahrungen. Aus der Praxis für die Praxis ist unser Motto. Dazu stellen wir nach Rücksprache mit unseren Kunden individuelle Pakete zusammen.

Gemeinsam erstellen wir aus eigener Berufs- und Lehrerfahrung Programme, die von Erster Hilfe über Einzel- und Gruppencoaching, Workshops, Kommunikationstraining, Training in effektiver Selbstverteidigung bis hin zum Trainieren individueller Entspannungstechniken reichen. street smart hilft bei der Entwicklung Ihrer Lebensvision und bekämpft hinderliche Alltagsängste.

An der Umsetzbarkeit unserer Seminarinhalte in Ihr tägliches Leben messen wir unseren Erfolg. Wir nennen das social coaching.

Für wen ist street smart geeignet?

street smart wendet sich dabei ebenso an Einzelpersonen wie an Institutionen und Verbände, die auch in kritischen Situationen ihre Handlungsfähigkeit bewahren möchten.

Unsere street smart-Trainer sind nach den verschiedenen Segmenten des social coaching ausgesucht. Sie alle verfügen über langjährige Erfahrung in ihren Themenfeldern in Praxis und Lehre.

street smart befähigt Sie dazu:

  • Ihre Lebensvision Wirklichkeit werden zu lassen
  • das eigene Auftreten zu verbessern und sicherer zu machen
  • Ängste und hemmende Gedanken zu bewältigen
  • Handlungsfähigkeit auch in Extremsituationen zu bewahren
  • taktische Verhaltensweisen anzuwenden
  • Deeskalationstechniken einzusetzen
  • Kontrollmöglichkeiten zu beherrschen
  • individuelle Methoden der Eigensicherung und des Selbstschutzes zu entwickeln
  • Entspannungstechniken anzuwenden
  • die eigene Flexibilität zu bewahren